Neues aus der Filzküche:

***  Apfelkuchen mit Zimt  ***

Mmmmh, lecker, lecker, mampf, mampf ….  einfach super lecker !!!

Ich verrate Euch ein Rezept aus Omas-Zeiten.
Ein ganz wunderbar schnell und einfach gezauberter Apfelkuchen mit Zimt.Schon beim schreiben, läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
Diesen Kuchen zaubert Ihr nicht nur ganz schnell, Ihr könnt Ihn auch sofort nach
dem Backen anschneiden und Ihn Euch und Euren Gästen schmecken lassen.
Also das Richtige, wenn sich unerwartete Gäste angemeldet haben oder sich bei Euch
ein plötzlicher Appetit auf leckeren Kuchen angesagt hat.

Ihr benötigt dazu:
– ca. 750g Äpfel
– 1 TL + 2 TL Zimt
– 125g weiche Butter
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 125g + 3 EL Zucker
– 2 Eier
– 2 EL süße Sahne
– 1 1/2 TL Backpulver
– 185 g Mehl

Uns so wird´s gemacht:
Die Äpfel müßt Ihr waschen, schälen, in Stückchen schneiden und entkernen.
Am Besten achteln und diese Stückchen dann noch oberhalb
leicht einschneiden, aber nicht durchschneiden.
Die Stückchen dann mit 1 TL Zimt überstreuen und schön mischen.

Nun die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen,
dann die Butter und die Sahne ebenfalls mit dem Rührquirl gut unterrühren,
das Mehl mit dem Backpulver mischen, dazugeben und alles schön verrühren.
Jetzt kommt der Teig in eine runde Form und wird mit den Apfelstückchen
belegt.

Der Ofen sollte vorgeheizt sein und der Kuchen kann nun ca. 30-35 Minuten
in der Mitte der Backröhre bei ca. 180-200 Grad vor sich hin backen.
Dabei kommt der Teig hoch und schließt die Apfelstückchen ein. Dies sieht sehr
schön aus.

Nun werden noch 2 TL Zimt mit 3 EL Zucker vermischt und auf den Kuchen
gestreut.

Dazu einen Löffel Schlagsahne oder, wenn der Kuchen noch warm ist,
eine Kugel Vanilleeis zu jedem Stückchen servieren…… Und ein Tässchen Kaffee… Auh weia … ist das Lecker ….
Gerade jetzt zur Apfelzeit.
Schöne Herbstzeit Euch.

Closeup von einem Apfelkuchen